Alle Jahre wieder auf dem Weihnachtsmarkt...

Kulinarische Köstlichkeiten vom VKV!

Glühweinduft, Lichterketten und traditionelles Kunsthandwerk - circa 100 Aussteller positionierten sich am dritten Adventswochenende (15.12.2017 - 17.12.2017) rund um das Wasserschloss Haus Voerde, um die zahlreichen Gäste aus Nah und Fern auf die Weihnachtszeit einzustimmen.

 

Freitag Abend am VKV-Verkaufsstand...

 

Pünktlich um 14:00 Uhr startete am Freitag das dreitägige Event - nachdem Bürgermeister Dirk Haarmann und der Vorsitzende des Weihnachtsmarktsvereins Stefan Schmitz die Freigabe zur Eröffnung erteilt haben, machte H-Less mit E-Coustik Weihnachtspop den Aufschlag zu einem abwechslungsreichem Bühnenprogramm. Tim Berger und die Gruppe Trombone Dreams bereiteten die zahlreichen Besucher auf den Top-Act des Freitag-Abends vor: die Stimmungsband Kärnseife ließ den Abend temperamentvoll mit Christmas-Rock ausklingen. Stage-Diving inklusive. Die Super-Stimmung griffen nicht nur die Gäste in den VIP-Zelten umgehend auf und feierten einfach bis in die frühen Morgenstunden weiter...

 

Feucht-fröhliche Stimmung und trockenes Wetter - diese Kombination setzte sich am Samstag direkt fort. Nachdem der Weihnachtsmann dem Voerder Weihnachtsmarkt einen Besuch abgestattet hat, schlugen der Bergmannschor aus Hiesfeld sowie der Frauenchor pro Musica erst einmal besinnliche Töne an. Die St. Antonius-Gospel People und das Musikensemble Vertical Breeze nutzten die Gelegenheit, sich bei den Zuschauern positiv in Erinnerung zu bringen.

 

Um dann den Weg für die ultimative Party-Band frei zu machen: Go!Live startete voll durch und ließ es von Anfang an so richtig krachen. Erst nach mehreren Zugaben durften die Bandmitglieder die Bühne verlassen - es war einfach grandios, wie die 80er-Jahre musikalisch auf dem Voerder Weihnachtsmarkt wieder einmal zur Geltung gekommen sind.

 

Da war nach kurzer Pause Sonntag früh ein wenig Besinnlichkeit gar nicht so verkehrt, um dem Voerder Weihnachtsmarkt einen würdigen Abschluss zu bereiten. Der Showtanz der VKV-Sunnies, die Weihnachtsmelodien von Dennbo, der Kinderchor St. Paulus und die irischen Finnegans Five setzten die Akzente am familiär geprägten Adventssonntag. Dunja (D. Sunshine) hat zusammen mit dem Chorleiter Stephan Büscherfeld zum ersten Voerder Weihnachtssingen geladen. Eine Einladung, die von den zahlreichen Besuchern gerne angenommen wurde. Nach dem Auftritt der Deja Vu beendete das eigensinnlich Ensemble zusammen mit Moderator Holger Bettger ein vielseitiges Bühnenprogramm, das keine Wünsche offen ließ.  

 

 

Sogar am Samstag Abend ist Vorstandmitglied Dirk Grah telefonisch erreichbar...

 

Martina Reimann präsentierte wieder eine attraktive Sammlung von Kunstwerken im großen Saal des farbenfroh beleuchteten Wasserschlosses. Der Streichelzoo am Schlosspark und verschiedene andere kindgerechte Attraktionen waren für die Kleinsten das Größte auf dem Voerder Weihnachtsmarkt.

 

Mittendrin im Schlosspark konnten sich die Gäste in den Pagodenzelten aufhalten und Schutz vor der teilweise unangenehmen Witterung suchen. Dort waren - wie auch in den letzten Jahren - die "Gastronomen" des Voerder Karnevalsverein mit ihren Verkaufsständen mehrfach vertreten.

 

Kulinarisch verwöhnte der Voerder Karnevalsverein wieder mit deftigen Leckereien, selbstgemachten Waffeln und mit Getränken aller Art. Frische Bratwurst vom Grill und Norbert`s Original-Pilzpfanne inklusive Paprika-Verfeinerung und Hotte-Sauce konnten die zahlreichen Gäste hervorragend mit Glühwein und Kakaogetränken kombinieren.

 

So blieb der Voerder Weihnachtsmarkt für alles Besucher wieder einmal in positiver Erinnerung. Zum Ausklang serviert der VKV eine kleine Bildergalerie und wünscht einen guten Start ins neue Jahr...

 

Kärnseife - ein Garant für gute Stimmung am Goldgriller-Stand