Alle Jahre wieder auf dem Weihnachtsmarkt...

Kulinarische Köstlichkeiten vom VKV!

Glühweinduft, Lichterketten und traditionelles Kunsthandwerk - circa 90 Aussteller positionierten sich am dritten Adventswochenende (09.12.2016 - 11.12.2016) rund um das Wasserschloss Haus Voerde, um die zahlreichen Gäste aus Nah und Fern auf die Weihnachtszeit einzustimmen.

 

Beim VKV zu Gast waren mehrere Ehrensenatoren von der DRK Bereitschaft Voerde. Ebenfalls zu Besuch beim VKV waren die Fußballprofis der VAF. Die Gruppe rund um "Capitano" Pascal hat  sich nicht nur personell an den Verkaufständen des VKV beteiligt.

 

Auch in diesem Jahr überreichte die VAF-Elf den Karnevalisten einen Scheck, um die Tradition des Voerder Karnevalszuges auch in den kommenden Jahren weiter erhalten zu können. Dafür recht herzlichen Dank - bevor wir mit einem kurzen Überblick auf den Programmablauf des Voerder Weihnachtsmarktes fortfahren...

Fast alle Pilze weggebraten - nachdem noch zwei Mal kurzfristig nachbestellt wurde und sogar am Sonntag noch Pilze abgeholt werden konnten.

 

Pünktlich um 14:00 Uhr startete am Freitag das dreitägige Event - nachdem Bürgermeister Dirk Haarmann und der Vorsitzende des Fördervereins Stefan Schmitz die Freigabe zur Eröffnung erteilt haben, machte H-Less mit E-Coustik Weihnachtspop den Aufschlag zu einem abwechslungsreichem Bühnenprogramm. Der Shanty-Chor Hiesfeld, Tim Berger und der Posaunenchor aus Voerde bereiteten die zahlreichen Besucher auf den Top-Act des Freitags vor: die Latin-Coverband Daddy Longleg ließ den Abend temperamentvoll ausklingen.

 

Fest gebucht für den Samstagabend ist die Stimmungsband Kärnseife. Trotz länger anhaltenden Regenwetter ließen sich viele Gäste nicht von einem Besuch abhalten und hielten der Coverband bis in den späten Abend die Treue. Der Tanzsportclub Rot-Weiss, Schlagersänger Andreas Kuhne, das Knappenquartet, das Duo Steckenpferd und verschiedene Gospelchöre nutzten die Gelegenheit, sich bei den Zuschauern positiv in Erinnerung zu bringen.

 

Stürmisch ging es in der Nacht von Samstag auf Sonntag zu - nachdem alle Besucher ihren Heimweg angetreten haben, fegte ein Sturm über das Gelände des Voerder Weihnachtsmarktes. Einige wenige Sturmschäden konnten noch rechtzeitig vor dem Start am dritten Advent beseitigt werden. Da war ein wenig Besinnlichkeit gar nicht so verkehrt, um dem Voerder Weihnachtsmarkt einen würdigen Abschluss zu bereiten. Weihnachtskonzertmelodien von Dennis Bongardtz, den St. Paulus Gospel-Singers und dem Entertainer Dirk Elfgen setzten die Akzente am familiär geprägten Adventssonntag. Nach dem Auftritt der Alternativ-Band "meine Zeit" beendete das eigensinnlich Ensemble zusammen mit dem Moderatorenduo Dunja und Holger ein vielseitiges Bühnenprogramm, das keine Wünsche offen ließ.  

 

 

Alles tip-top am VKV-Getränkestand
Zwei Generationen an der Pilzpfanne - Manfred Czech (links) bei der Übergabe des Geheimrezeptes an Daniel Herbers

 

Martina Reimann präsentierte wieder eine attraktive Sammlung von Kunstwerken im großen Saal des farbenfroh beleuchteten Wasserschlosses. Der Streichelzoo am Schlosspark und verschiedene andere kindgerechte Attraktionen waren für die Kleinsten das Größte auf dem Voerder Weihnachtsmarkt.

 

Mittendrin im Schlosspark konnten sich die Gäste in den Pagodenzelten aufhalten und Schutz vor der teilweise unangenehmen Witterung suchen. Dort waren - wie auch in den letzten Jahren - die "Gastronomen" des Voerder Karnevalsverein mit ihren Verkaufsständen mehrfach vertreten.

 

Kulinarisch verwöhnte der Voerder Karnevalsverein wieder mit deftigen Leckereien, selbstgemachten Waffeln und mit Getränken aller Art. Frische Bratwurst vom Grill und Norbert`s Original-Pilzpfanne inklusive Paprika-Verfeinerung und Hotte-Sauce konnten die zahlreichen Gäste hervorragend mit Glühwein und Kakaogetränken kombinieren.

 

So blieb der Weihnachtsmarkt für alles Besucher wieder einmal in positiver Erinnerung. Marktleiter Stefan Schmitz hat bereits signalisiert, dass im nächsten Jahr die Erfolgsgeschichte des Voerder Weihnachtsmarktes am Wasserschloss fortgesetzt werden soll...

 

Kärnseife - ein Garant für gute Stimmung am Goldgriller-Stand